Steinbeißerfilet mit Rosmarinkartoffeln, Brokkoli-Schoten-Gemüse an Safranbutter-Knoblauch-Zitronen-Soße

nun,  ich befinde mich gerade auf meiner Reise durch die Welt der Geschmäcker in einer Art „Testphase“ in der ich versuche Geschmäcker einzeln zu erkunden und zu enddecken um sie irgendwann in einem Gericht unterbringen zu können. Wie schon erwähnt, ich habe jahrelang absolut nichts Gemüse oder Salatartiges gegessen.

Foto

Da ich also im Grunde genommen wenig Ahnung und absolut keine Erfahrung von der Zubereitung „organischer Nahrung“ habe, wälze ich mich zurzeit durch Vegetarische Foodblogs und Zeitschriften (über Tipps freue ich mich wahnsinnig) und habe riesigen Spass dabei.

Zurzeit habe ich den Brokkoli für mich enddeckt, gerne auch in der Kombi mit Zuckerschoten. Um diese beiden Zutaten baut sich gerade gerne ein ganzes Mahl auf.

Hier mein Karfreitags „Fisch“ Essen:

IMG-20130330-WA000
Steinbeißerfilet mit Rosmarinkartoffeln, Brokkoli-Schoten-Gemüse an Safranbutter-Knoblauch-Zitronen-Soße

Zuerst macht man sich am besten an die Kartoffeln, da die ca. 30 min im Ofen sein müssen.

Rosmarinkartoffeln: 

  • Kartoffeln (ich habe sehr kleine Kartöffelchen genommen- mit normal grossen geht es auch, dauert nur ein wenig länger
  • Olivenöl
  • Meersalz
  • frischen Rosmarin
  • Thymian

Die Kartoffeln waschen und halbieren. Ein Backblech mit Olivenöl bestreichen, Meersalz und zerkleinerte Rosmarinnadeln  und Thymian darauf verteilen. Rosmarinkartoffeln

Die Kartoffeln mit der Schnittseite nach unten auf dem Backblech verteilen. Ein paar Rosmarinzweige darauf verteilen. Ca 30 min in den Ofen bei ca. 180 Grad. (kommt auf den Ofen an)

Brokkoli-Schoten Gemüse

  • frischer Brokkoli
  • Zuscherschoten
  • Safranbutter (habe ich im Supermarkt gekauft, kann man aber auch gut selbst machen)

Den frischen Bokkoli einfach in einen Topf mit Kochendem Salzwasser geben. Wenn er noch nicht ganz gar ist, die Zuckerschoten zugeben. Noch ca. 2 min kochen lassen bis beides bissfest ist. Das Wasser abschütten. In den Topf mit dem Gemüse ein wenig Safranbutter hinzu geben. 

Safranbutter-Knoblauch-Zitronen-Soße:

  • 1 EL Safranbutter
  • 2 EL Butter
  • 3 Knoblauchzehen
  • ca. 3-4  EL Zitrone
  • ca. 100 ml Sahne
  • Dill
  • Thymian
  • Pfeffer
  • Salz nach belieben
  • 1/2 TL gekörnte Gemüsebrühe

die Safranbutter in einem Topf erwärmen, die zerkleinerten Knoblauchzehen hinzu geben (ich habe sie nicht arg zerkleinert und danach heraus genommen damit die nur den Geschmack abgeben) und ein wenig köcheln lassen. Zitronensaft und Sahne hinzugeben. Wieder ein wenig köcheln lassen. Sahne und Gemüsebrühe hinzugeben. Pfeffer, Dill, Thymian hinzugeben und schön einköcheln lassen.

Steinbeßerfilet:

Die frischen Fischfilets kalt abwaschen und trocken tupfen. Salzen und pfeffern und mit ein wenig Zitrone beträufeln.

In eine Pfanne Olivenöl geben und Rosmarinnadeln und Kloblauchschoten im heißen Olivenöl kurz anbraten. Fischfilets darauf legen und von jeder Seite ca. 1 min scharf anbraten.

Weißer Burgunder

alles anrichten und geniessen. Dazu passt ein schöner Weisswein.

Bei mir gabs „Weissburgunder“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s