Kuru Köfte mit Pide…oder..der Wunsch nach Sommer

ein Essen dass bei mir Sommergefühle herbei ruft? Vielleicht Salat…italienische Pizza…selbstgemachtes Eis?

Nein…es sind Köfte..türkische Hackfleisch „Bällchen“ oder „Fleischröllchen“ wie sie liebevoll in der deutschen Übersetzung in meinem Türkischen Kochbuch genannt werden.

Köfte sind das ultimative türkische-Grill-Picknick Essen. Immer dabei! Keine längere Reise..kein Sommer ohne Köfte!

DSC_0207

Und zwar in den verschiedensten Variationen..als Sis Köfte am Spieß oder wie hier als Kuru Köfte (trockene  Köfte), die sich wunderbar vorbereiten lassen und lange schmackhaft bleiben! Auch gerne kalt. Da kann einem sogar in den trockensten Gebieten in der Türkei das Wasser im Mund zusammen laufen…

DSC_0115

Meine Mutter hat früher immer Köfte gemacht wenn wir an den See gefahren sind. Oder einfach mal so…an einem lauen Sommerabend beim grillen. Ein bisschen Gemüse oder Salat dazu.Eine leckere Pide (Weissbrot) ..mhm….Zum Glück habe ich das tolle türkische Kochbuch noch von ihr!

DSC_0938

Kuru Köfte mit Pide:

Köfte:

  • 500 gr. Hackfleisch (ich bevorzuge reines Rind oder Lamm)
  • 100 gr. Zwiebeln
  • 50 gr. Paniermehl
  • 2 EL Petersilie- fein gehackt
  • 1 Ei, verquirlt
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pul Biber (scharfer gebrochener Paprika)
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 TL schwarzer Pfeffer
  • 1/4 TL Zimtpulver
  • 1/4 TL gemahlener Kümmel
  • 1/4 TL Nelkenpfeffer
  • 1/4 TL getrockneter Tymian

Das Fleisch sollte sehr fein gehackt sein. Eventuell kann man nochmals mit dem Messer durchgehen. Die Zwiebeln über das Fleisch reiben. Paniermehl und Petersilie unterrühren.

Das verquirlte Ei und die Gewürze zugeben und das ganze kräftig  einige Minuten kneten. Zu länglichen Klössen oder Rollen formen.

Man kann die Köfte nun je nach belieben anbraten im Backofen backen oder grillen.

Pide:

  • 500 g Mehl
  • 15 g Salz
  • 3 EL Olivenöl
  • 15 g frische Hefe
  • 20 g Zucker
  • 300 ml lauwarmes Wasser

Das Mehl in eine grosse Schüssel geben, in eine Mulde in der Mitte die Hefe geben. Das Wasser zugeben und das ganze langsam miteinander vermengen. Die weiteren Zutaten zugeben. Alles vermengen und anschliessend kräftig durchkneten bis ein schöner glatter Teig entsteht. Ich mache das gerne mit der Hand, mit der Küchenmaschine funktioniert es aber sicher auch.

Den Teig an einem warmen Ort ruhen lassen bis er etwa die doppelte Größe hat.

Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen durchkneten, dann in  ca. 8 Stücke teilen und zu Kugeln rollen. Die Kugeln leicht mit Mehl bestäuben und mit der Handinnenfläche zu kleinen runden Fladen flachdrücken.

Ein Blech mit Backpapier auslegen und mit etwas Öl bestreichen. Die Fladen darauf legen und im Backofen bei ca. 160 Grad (Umluft) 4-5 min backen, dann wenden und weitere 4-5 min Backen.

Beim herausnehmen sollten die Fladen noch schön weich sein. (Im warmen Zustand in Alufolie packen, dann werden sie nicht hart.

Dazu serviere ich gerne etwas Jogurt mit Minze.

DSC_0948Und bei ein paar Urlaubsbildern aus dem letzten Türkei Urlaub schwelge ich in Erinnerungen warte ich auf den deutschen Sommer…

DSC_0227

DSC_0678

DSC_0085

6 Gedanken zu “Kuru Köfte mit Pide…oder..der Wunsch nach Sommer

  1. harissaliebe schreibt:

    Die sehen so toll aus! Das muss ich auch mal probieren. Vielleicht zaubern deine Köfte ja den Sommer herbei…
    Liebe Grüße
    Tanja

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s