Elisenlebkuchen…mhmm…das erste Adventswochenende kann kommen!

der erste Advent steht vor der Tür! Langsam wird es weihnachtlich und ganz besonders an den Adventssonntagen mache ich es mir am liebsten mit einem Tee, einer kuscheligen Decke und ein paar Plätzchen gemütlich…gerne auch mit Lebkuchen..nur die müssen richtig lecker sein! Die Lebkuchen aus den Supermärkten mag ich garnicht. Meist sind kaum Nüsse drin, nur Zucker Mehl und irgendwelche Zusatzstoffe die ich nicht mag! Die Lebkuchen in den meisten Bäckereien sind oft sehr teuer und nur selten schmecken sie wirklich super! Selbermachen heißt da die Devise dieses Jahr.

Ich habe noch nie Lebkuchen gemacht…weiss auch nicht genau wieso ich noch nie auf den Gedanken gekommen bin es selbst zu probieren..Hier kommt mein erster Lebkuchenversuch mit einem abgewandelten Rezept einer Freundin…und die Lebkuchen sind wie ich finde…..extreeem lecker geworden!

DSC_0540

Zutaten:

  • 6 Eier
  • 180 g Brauner Zucker
  • 2 EL Honig
  • 2-3 TL Zimt
  • 1-2 TL Lebkuchengewürz (ich mags immer gerne würziger)
  • 1 Prise Salz
  • 250 g gemahlene Mandeln
  • 250 g gemahlene Haselnüsse
  • 200 g Orangeat
  • 200 g Zitronat
  • Oblaten 70 oder 90 mm
  • ca. 300 g dunkle Schokolade ( 70%)

Backofen auf 150 Grad vorheizen (Ober/ Unterhitze). Die Eier mit dem Zucker und dem Honig schaumig schlagen. Orangeat und Zitronat im Mixer zerkleinern. Dadurch wird die Lebkuchenmasse insgesamt homogener und man schmeckt die beiden Komponenten nicht zu sehr raus (eigentlich mag ich Orangeat und Zitronat nicht aber hier passt es gut) Die restlichen Zutaten untermischen und mit einem Messer flach auf die Oblaten streichen. Ich finde die Lebkuchen schmecken besser wenn sie ein wenig mehr Masse haben deswegen habe ich ein bisschen mehr auf die Oblaten gemacht.

DSC_0487 DSC_0507 DSC_0508

Die Lebkuchen ca. 20 min backen und anschließend abkühlen lassen. Währenddessen kann man die Schokolade im Wasserbad schmelzen. Die erkalteten Lebkuchen lassen sich am besten mit einer Zange in die flüssige Schokolade tunken. Anschließend auf dem Backblech schön trocknen lassen.

DSC_0516 - Kopie

DSC_0511DSC_0520DSC_0517Ich finde dass dieses Rezept wirklich sehr nah an Elisenlebkuchen kommt die man zum Beispiel in Nürnberg kaufen kann…auf jeden Fall machen sie meinen ersten Advent perfekt..und das ist doch die Hauptsache!

DSC_0541

4 Gedanken zu “Elisenlebkuchen…mhmm…das erste Adventswochenende kann kommen!

  1. Emma schreibt:

    ElisenLebkuchen, wie toll! Habe sie auch noch nie selbst gemacht. Dein Rezept verführt mich arg in der Küche zu schauen, ob ich die Zutaten alle da hab. Wünsche dir ein schönes WE. Emma

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s