grüne Smoothies…die leckere Nährstoffbombe!!

Smoothies gibt es ja schon ewig auf dem Markt. Jeder kennt sie. Ein bisschen dickflüssiger als Säfte, gesund und sehr lecker. Aber kennt ihr schon grüne Smoothies? Mittlerweile sieht man ja immer mehr Menschen…ob bekannte oder unbekannte mit den „Hulk-grünen“ Supersäften statt Mocca Frappuccino durch die Straßen schlendern.

Aber was sind diese grünen Smoothies? Salat im Saft…kann das schmecken?

DSC_0083

DSC_0089

DSC_0085

Grüne Smoothies werden im Mixer aus Pflanzengrün Früchten und Wasser hergestellt. Der Kreativität sind hier keine grenzen gesetzt. Durch die Kombination des Pflanzengrüns mit den Früchten wird der bittere Geschmack ausgeglichen. Man sollte beachten dass ca. 50 % Pflanzengrün und ca. 50 % Früchte verwendet werden. So kann der Saft seine volle Kraft entfalten und man kann eine geballte Nährstoffmenge aufnehmen. 🙂 Durch das Pflanzengrün und deren Antioxidantien oxidiert der Saft ausserdem kaum. So hällt er sich im Kühlschrank bis zu drei Tage (wenn er vorher nicht schon verputzt wurde :-))

Und ja! Definitiv kann so etwas gesundes schmecken und sogar richtig gut!

Neben dem Gemüse oder Salat verarbeite ich auch gerne mal Nüsse, Ingwer oder Matchatee (Grüntee in Pulverform). Für mich ist bei den grünen Smoothies immer wichtig relativ viel Zitrone für die dabei zu haben. So richtig zitronig schmeckt er mir am besten! Im Endeffekt kann man bei den grünen Smoothies aber immer das nehmen was man gerade zuhause hat. Kombinationen mit Rucola, Blattspinat, Sellerie oder Grünkohl finde ich besonders gut Es gibt unwahrscheinlich viele Kombinationen und durch abschmecken kann es immer lecker werden. Und vor allem fühlt man sich richtig Healthy :-)Der grüne Smoothie eignet sich in der Kombination mit Nüssen als Sattmacher bestens als Frühstück. Für den kleinen Hunger zwischendurch ist er aber auch eine super Alternative zu Schokolade und Gummibärchen. Perfekt also für die Fastenzeit!

DSC_0036

Hier das Rezept meines heutigen improvisierten…ich habe kaum was im Kühlschrank Smoothies:

  • 1/2 Gurke
  • 2 Hände voll Rucola
  • 1 Karotte
  • 1/2 Birne
  • 1 Zitrone
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 10 kleine Walnüsse
  • ca. 500 ml Wasser

DSC_0080

DSC_0059

am besten gibt man die harten Obstsorten, den Ingwer und die Nüsse zuerst in den Mixer dann das Blattgemüse. Man muss das Obst und Gemüse wie Karotten und Gurken nicht schälen. Auch das Kerngehäuse von Äpfeln kann mit verarbeitet werden. Durch das Mixen kann der Körper so alle Nährstoffe aus der Schale und die Ballaststoffe aus den Kernen aufnehmen.  Anschließend vielleicht nochmal abschmecken bzw. Wasser hinzu geben. Vor dem trinken kühle ich den Smoothie immer nochmal ca. 1 Stunde…dann schmeckts einfach besser 🙂

6 Gedanken zu “grüne Smoothies…die leckere Nährstoffbombe!!

  1. Kuchenkrümel Blog schreibt:

    Mh klingt lecker 🙂 Kennst du das Buch „grüne smoothies“ von Victoria Butenko? Das werde ich demnächst mal auf meinem Blog vorstellen. Die grünen smoothies aus dem Buch sind so lecker 🙂 Glaubt man bei den verwendeten Zutaten manchmal gar nicht (ich sag nur Kohl). Welchen Mixer nimmst du? LG Bea

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s