was ein Filzkugelteppich mit grünen Smoothies zu tun hat…und mit Origami? **

was ein Filzkugelteppich mit grünen Smoothies zu tun hat…und mit Origami? **

…eigentlich nicht viel könnte man meinen. Gut ich muss zugeben, so ein sattes grün wie in einem leckeren grünen Smoothie macht irgendwie Lust auf Farbe…Farbe…Farben…Kugeln…Filz? Aber Origami? Neeee passt nicht…

In meinem Fall liegt es irgendwie viel weiter auseinander und gleichzeitig ist es doch ganz naheliegend. Mein neuer Filzkugelteppich von Sukhi liegt nämlich hier:

DSC_0559

DSC_0535
DSC_0534
und zwar in unserem zukünftigen Babyzimmer 🙂 🙂 🙂

Jaaaa in nicht allzu langer Zeit wird es ein weiteres Familienmitglied geben. Wir freuen uns wahnsinnig und zählen die Tage (Stunden). Manchmal wache ich auf und kann kaum glauben dass da bald noch ein kleines Wesen sein wird. Da ich mittlerweile auch schon im Mutterschutz bin habe ich aber wieder mehr Zeit für viele neue Beiträge hier auf dem Blog. Ausserdem kann ich mich so schön davon ablenken wie aufgeregt ich bin… furchtbar diese Warteei!

Sicherlich kommen hier künftig ein paar Babythemen dazu, wär ja zu schade wenn nicht. Ausserdem möchte ich immer mal wieder die ein oder andere Errungenschaft zeigen, oder leckere Rezepte für die ganze Familie.

DSC_0544

Der kleine Panda, das erste was ich für unser zukünftiges kleines gekauft habe hat sichs auch schon gemütlich gemacht…(genauso wie meine Katzen, deswegen sieht man leider ein paar Haare auf dem Teppich). Die Origami-Kraniche sind das erste was ich für unser neues Familienmitglied gebastelt habe… wenn alles fertig ist, sollen die Kraniche mal ein hübsches Mobile bilden.

DSC_0591

DSC_0588

Mit einem Filzkugelteppich habe ich schon länger geliebäugelt. Eigentlich sollte er mal ins Esszimmer…naja manchmal kommt halt einfach was kleines dazwischen :-). Als ich ihn nämlich dann von Sukhi bekommen habe (ich habe diesen hier) war mir sofort klar, der muss ins neue Kinderzimmer! Da haben die anderen Räume einfach keine Chance gehabt, vielleicht verschiebt sich mit so einer Schwangerschaft aber auch einfach so manche Priorität.

DSC_0533

Der Teppich macht richtig gute Laune, es fühlt sich wirklich toll an wenn man drauf steht und sicher macht es Babys einen heiden Spass drauf rum zu krabbeln. Ausserdem hat er eine wunderbare Qualität. Die Teppiche werden von Hand in Nepal, von einer Person hergestellt. Sukhi garantiert hervorragende Arbeitsbedingungen kümmert sich um die Mitarbeiter und verwendet selbstverständlich ausschließlich natürliche Materialien. Diese Teppiche kann man also wirklich mit einem guten Gefühl kaufen und wie in unserem Fall, auch ins künftige Babyzimmer legen. Ein echter Tip fürs Kinderzimmer! Hier könnt ihr euch ein Video zu den Teppichen anschauen. Ich finde sie wirklich großartig.

So, Filzkugelteppich und Origami-Kraniche passen also zusammen…aber was hat aber der Teppich mit grünen Smoothies zu tun? Na ja, ziemlich zeitgleich zur neuen Babyzimmereinrichtung kam die Lust auf viel frisches grünes, gesundes. Auch wenn jetzt also ein bisschen viel aufeinander kommt will ich es nicht missen auch in diesem Beitrag ein kleines Rezept zu posten. Prioritäten und so.

Ansonsten macht ja auch die Überschrift keinen Sinn… (und die Kraniche wollten unbedingt auch mit in den ersten Babypost)

Ausserdem liegt das Thema Schwangerschaft mit allem drum und dran für mich ganz nah beim Thema Ernährung. In kaum einer Zeit ist es wichtiger darauf zu achten was man zu sich nimmt. Manchmal vergisst man dass in dem ganzen Zauber so einer Schwangerschaft (ich will jetzt nicht davon anfangen was ich gerade alles vergesse). Wenn man sich aber einfach mal vor Augen hält was alles in den Schwangerschaftsmonaten passiert und wie die Ernährung auch maßgeblich dazu beiträgt einen gesunden Menschen zu produzieren fällt es einem gleich viel leichter.

DSC_0630

Daher gibt es bei mir jeden Morgen einen richtigen Vitaminkick mit grünen Smoothies. Durch das pürrieren des grünen Blattgemüses kann man die Nährstoffe viel besser auf nehmen und nach ein paar Wochen fühlt man sich richtig fit und energiegeladen. Mir haben die Smoothies geholfen meine Verdauung, die durch die Schwangerschaft quasi nicht vorhanden war, wieder in den Gang zu bringen und dass allein war schon ein riiiesiger Pluspunkt.

Eigentlich kann man alles mögliche mit hinein mixen. Mittlerweile besteht mein liebster Smoothie aber ganz schlicht aus folgenden Zutaten:

2 Hände  Wildkräutersalat (gibt es auf Märkten)

1 Hand Babyspinat

1 Hand Rucola-Salat

1 grüner Apfel oder anderes Obst

Saft einer Zitrone

Das ganze einfach in den Mixer geben und so viel Wasser zugeben bis der Salat fast bedeckt ist. Mixen und fertig 🙂

DSC_0649

Ich bereite die Smoothies gerne auf Vorrat zu und fülle sie in eine Flasche. 1-2 Tage halten sie sich im Kühlschrank und eiskalt schmecken sie mir sowieso am besten. Ausserdem hat man immer was für den kleinen Hunger zwischen durch.

So nun werde ich dass selbe machen wie mein Kätzchen…ein bisschen vor-schlafen bzw. vor-ausruhen damit ich genügend Energie habe für die spannende Zeit die bald auf uns zu kommt…und wenn das nicht klappt gibt es zur Not ja immer noch grüne Smoothies und Teppiche die so farbenfroh sind dass man gleich viel wacher wird. In der Theorie funktionierts zumindest 🙂

DSC_0530

**dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Sukhi entstanden.

grüne Smoothies…die leckere Nährstoffbombe!!

grüne Smoothies…die leckere Nährstoffbombe!!

Smoothies gibt es ja schon ewig auf dem Markt. Jeder kennt sie. Ein bisschen dickflüssiger als Säfte, gesund und sehr lecker. Aber kennt ihr schon grüne Smoothies? Mittlerweile sieht man ja immer mehr Menschen…ob bekannte oder unbekannte mit den „Hulk-grünen“ Supersäften statt Mocca Frappuccino durch die Straßen schlendern.

Aber was sind diese grünen Smoothies? Salat im Saft…kann das schmecken?

DSC_0083

DSC_0089

DSC_0085

Grüne Smoothies werden im Mixer aus Pflanzengrün Früchten und Wasser hergestellt. Der Kreativität sind hier keine grenzen gesetzt. Durch die Kombination des Pflanzengrüns mit den Früchten wird der bittere Geschmack ausgeglichen. Man sollte beachten dass ca. 50 % Pflanzengrün und ca. 50 % Früchte verwendet werden. So kann der Saft seine volle Kraft entfalten und man kann eine geballte Nährstoffmenge aufnehmen. 🙂 Durch das Pflanzengrün und deren Antioxidantien oxidiert der Saft ausserdem kaum. So hällt er sich im Kühlschrank bis zu drei Tage (wenn er vorher nicht schon verputzt wurde :-))

Und ja! Definitiv kann so etwas gesundes schmecken und sogar richtig gut!

Neben dem Gemüse oder Salat verarbeite ich auch gerne mal Nüsse, Ingwer oder Matchatee (Grüntee in Pulverform). Für mich ist bei den grünen Smoothies immer wichtig relativ viel Zitrone für die dabei zu haben. So richtig zitronig schmeckt er mir am besten! Im Endeffekt kann man bei den grünen Smoothies aber immer das nehmen was man gerade zuhause hat. Kombinationen mit Rucola, Blattspinat, Sellerie oder Grünkohl finde ich besonders gut Es gibt unwahrscheinlich viele Kombinationen und durch abschmecken kann es immer lecker werden. Und vor allem fühlt man sich richtig Healthy :-)Der grüne Smoothie eignet sich in der Kombination mit Nüssen als Sattmacher bestens als Frühstück. Für den kleinen Hunger zwischendurch ist er aber auch eine super Alternative zu Schokolade und Gummibärchen. Perfekt also für die Fastenzeit!

DSC_0036

Hier das Rezept meines heutigen improvisierten…ich habe kaum was im Kühlschrank Smoothies:

  • 1/2 Gurke
  • 2 Hände voll Rucola
  • 1 Karotte
  • 1/2 Birne
  • 1 Zitrone
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 10 kleine Walnüsse
  • ca. 500 ml Wasser

DSC_0080

DSC_0059

am besten gibt man die harten Obstsorten, den Ingwer und die Nüsse zuerst in den Mixer dann das Blattgemüse. Man muss das Obst und Gemüse wie Karotten und Gurken nicht schälen. Auch das Kerngehäuse von Äpfeln kann mit verarbeitet werden. Durch das Mixen kann der Körper so alle Nährstoffe aus der Schale und die Ballaststoffe aus den Kernen aufnehmen.  Anschließend vielleicht nochmal abschmecken bzw. Wasser hinzu geben. Vor dem trinken kühle ich den Smoothie immer nochmal ca. 1 Stunde…dann schmeckts einfach besser 🙂

Kaffe oder Tee? Vielleicht beides?….Cascara..mein Sommergetränk 2013

Kaffe oder Tee? Vielleicht beides?….Cascara..mein Sommergetränk 2013

kennt ihr diese Zeiten….in denen man kaum Zeit zum atmen hat…in denen man keinen Raum..keinen Platz zum entspannen..zum geniessen hat…

Man denkt nach so einer langen Prüfungsphase ist es vorbei…doch dann wird man überrascht von dem Berg an liegengebliebenen..ungeachteten..

Also konzentriert man sich aufs wesentliche..versucht zu funktionieren..

Bis es knallt..und der Körper sagt es reicht…ich brauch jetzt Zeit..Zeit für mich…und die gönn ich mir jetzt!

Aber wie? Entspannen muss gelernt sein! Mit einem Ritual funktioniert das normalerweise bei mir…einem Tässchen Tee und einem guten Buch..

Vielleicht sucht man sich auch etwas neues…

Es ist Sommer..und endlich ist es warm…also..mhm..Tee sollte schon dabei sein…oder Kaffe?

Wie wärs mit Kaffekirschentee? Cascara…

Was ist bitte Kaffekirschentee hab ich mich gefragt als meine bessere hälfte eines Abends freudestrahlend mit einem kleinen Päckchen dieser „Früchte“ nach Hause kam..

DSC_0608

DSC_0610Kaffekirschen sind quasi ein Abfallprodukt, die Hülle um die Kaffebohnen. Ein bisschen nach Kaffe schmeckend, leicht süßlich aber nicht nach Kirschen. Nachdem der Versuch sie einfach wie Tee aufzugiessen scheiterte habe ich sie ein paar Minuten köcheln lassen. Abgekühlt, in einem kleinen Fläschen im Kühlschrank kalt werden lassen.

DSC_0601

Was heraus kommt ist, in Verbindung mit Zitrone und ein wenig Lavendel ein unheimlich leckerer Eistee, wahnsinnig erfrischend und sogar, aufgrund des auch in den Kaffekirschen vorhandenen Koffeingehalts ein bisschen aufmunternd…mein neues Sommergetränk…

DSC_0590

DSC_0592

DSC_0577Ich bin mir sicher dass man diesen Tee in zahlreichen Variationen zubereiten kann. Ich denke an Minze, an verschiedene Beeren, vielleicht an Granatapfel, aber eins ist sicher:

Der Kaffekirschentee ist meine Sommer-Tee-Variante um…

……ja um endlich mal zu entspannen!

DSC_0619Doch wo bekommt man diesen wunderbaren Tee? Unser liebes Internet weiss sicher wie immer viele Antworten..für die Münchner habe ich jedoch einen kleinen Spezial-Tip!

 

 

 

 

 

Das Vits in der Rumford Straße…mein allerliebstes Cafe in München, nicht nur wegen dem hervorragenden Espresso und der eigenen Kafferöstung…nein auch wegen der Atmosphäre in der die Menschen dort in einer ungesehenen Ruhe ihren Kaffe trinken und entspannen können 🙂

Viel Spas beim entspannen!