der Herbst ist da! Süßkartoffel-Kürbis-Kokos-Ingwer Suppe

der Herbst ist da! Süßkartoffel-Kürbis-Kokos-Ingwer Suppe

Die Schnupfensaison beginnt gerade und hier in München ist zur Wiesnzeit gefühlt sowieso jeder krank. Seitdem wir Kinder haben fahren wir bei jedem Anzeichen einer beginnenden Erkältung das volle Programm auf damit es gar nicht erst los geht. Gesunde Ernährung, Ingwer, Tee, Zitrone, alles um das Immunsystem zu stärken. Beim Schnupfen wird gleich mit Kochsalz inhaliert (siehe hier)

Gesunde Ernährung für Kinder ist aber manchmal gar nicht so einfach. Natürlich trinkt unser zweijähriger keinen Ingwershot und sowieso isst er immer nur das was IHM gefällt. Diese Süßkartoffelsuppe funktioniert aber wunderbar da sie leicht süß ist. Damit er mit essen kann benutze ich nur wenig Ingwer sonst wird es einfach zu scharf.

dsc_0371

Süßkartoffel-Kürbis-Kokos-Ingwer Suppe:

Man benötigt:

  • Olivenöl
  • 1 Hokkaidokürbis
  • 1 Süßkartoffeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1  kleine (wir haben eine grosse benutzt 🙂 )Ingwer-Knolle
  • 1,5 l Gemüsebrühe
  • 1 Dose Kokosmilch
  • Salz/Pfeffer
  • 1 Zitrone

Kürbis waschen und in kleine Stücke schneiden. Süßkartoffel schälen und ebenso klein schneiden. Olivenöl in einem großen Topf erhitzen. Kürbis und Süßkartoffel zugeben und kurz anbraten. Knoblauch und geschälten Ingwer zugeben und kurz mit anbraten. Mit Gemüsebrühe ablöschen und bei mittlerer Hitze köcheln lassen bis alles weich ist.

Mit dem Pürrierstab pürrieren und mit Kokosmilch aufgiessen. Alles mit Salz, Pfeffer und Zitrone abschmecken. Angerichtet habe ich die Suppe mit schwarzem Salz, Kokossplittern, Mandeln und ein paar Blüten.

Für den kleinen gab es nur Kokssplitter drauf. Den Rest mochte er nicht. 🙂

Falls das ganze der Auftakt zu einem Vegetarischem Menü werden sollte hier ein Rezept zu einem super leckerem Nussbraten. Habe ich schon mal zu Weihnachten gemacht.

dsc_0265