Espresso-Choco-Fudge

Espresso-Choco-Fudge

wie schon erwähnt benötige ich für meine bessere Hälfte oft eine alternative zu den von mir so geliebten fruchtigen Kuchen.

Foto

Die Espresso-Choco-Fudges aus der Zeitschrift Lecker bieten hier super Abhilfe, denn: Sie halten sich ca. 2 Wochen und sind wirklich einfach zu machen!

Ich habe sie ein wenig abgewandelt weil sie mir in der Zeitschrift-Variante zu süß wären.

Man benötigt:

  • 3 EL Espressobohnen (ich habe mehr genommen als im Originalrezept da ich den Kaffegeschmack liebe
  • 250 g Schokolade 70 %
  • 50 g Vollmilchschokolade
  • 1 Dose gezuckerte Kondensmilch (400 g)

Espressobohnen in einen Gefrierbeutel geben und mir einer Teigrolle ein paar mal drüber fahren bis die Bohnen grob zerkleinert sind.

Schokolade grob hacken und in einen Topf mit der Kondensmilch geben. Unter rühren erwärmen bis die Schokolade schmilzt.

Die Masse  ca. 2 cm hoch in eine mit Backpapier ausgelegte Form geben. Es empfiehlt sich hier eine rechteckige oder quadratische Form. Die zerkleinerten Espressobohnen drüber geben.

Foto

Die Masse zugedeckt mind. 8 Std. kalt stellen. (Vorher ist sie zu zäh um sie in Stücke zu schneiden)

Nach der Wartezeit die Masse mit dem Papier aus der Form heben, Papier lösen und in ca. 2 x 2 große Stücke schneiden. Ich habe die Espresso-Choco-Fudges einfach in rechteckig zugeschnittene Back-Papierchen verpackt. So sind sie auch super zu verschenken.

Foto

Schokoladenecken mit Dulche de Leche Creme/Fleur de Sel und Schoko-Frosting

Schokoladenecken mit Dulche de Leche Creme/Fleur de Sel und Schoko-Frosting

ich liebe schokoladige Torten und Kuchen in jeder Form! Von daher bin ich ständig auf der Suche nach neuen Ideen!

Letztens habe ich im „Kleinen Kuriositätenladen“ eine fantastische Schokoladen Karamell Torte gefunden von der ich mich inspirieren hab lassen. Herraus gekommen sind diese Schokoladenecken mit Dulche de Leche Creme/Fleur de Sel und Schokofrosting…mhmm…

Schön dass es gerade ein Blogevent zum Thema Dulche de Leche gibt bei dem ich mit meinem Rezept mitmachen kann!

http://kreativeskuechenchaos.files.wordpress.com/2013/04/dsc_9336-006.jpg

Die Torte besteht aus 2 lockeren schokoladigen Böden mit einer Dulche de Leche Füllung in der Mitte. Oben drauf kommt noch ein Schokoladen-Frosting und Fleur de Sel. Ich habe die runde kleine Torte ein wenig abgewandelt und habe 2  Böden in einer Blechkuchenform gebacken und anschliessend geschichtet. So habe ich Brownie-artige Stückchen heraus bekommen die leicht anzurichten sind.

Foto_2

Böden: 

  • 180 g Mehl
  • 200 g Zucker
  • 90 g Kakaopulver
  • 6 g Natron
  • 4 g Backpulver
  • 5 g Salz
  • 60 ml Öl
  • 200 ml Buttermilch
  • 1- doppelter Espresso (abgekühlt)
  • 2 Zimmertemperierte Eier
  • abrieb einer Vanilleschote

Zubereitung

  • Espresso kochen und komplett abkühlen lassen.
  • Mehl, Zucker, Kakaopulver, Natron, Backpulver und Salz in einer Schüssel trocken miteinander vermischen.
  • Öl, Buttermilch, Espresso, Eier und Vanilleschote dazugeben und alles zu einem glatten Teig verrühren.
  • Den Backofen auf 180°C vorheizen und eine ein Backblech buttern und mit Kakaopulver ausstreuen.  Ich habe eine Form für Blechkuchen genommen, diese hat einen etwas höheren Rand.
  • Die hälfte des Teiges in die Form geben und ca. 10 Minuten im Backofen backen.
  • Den Boden aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter komplett abkühlen lassen.
  • Die Springform erneut fetten und mit Kakaopulver auspudern und den zweiten Boden backen.

Dulche de Leche Creme

Zutaten 

  • 320 g Butter
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eiweiß
  • 70 g Zucker
  • 1/2 TL Fleur de Sel
  • abrieb einer Vanille Schote
  • 250 g Dulche de Leche

(für Dulche de Leche eine „Milchmädchen-Dose“ oder andere gezuckerte Kondensmilch einfach in einem Topf mit kochendem Wasser-geschlossen ca. 2 Std. köcheln lassen, heraus kommt eine wahnsinnig leckere Karamell Creme die sich geschlossen im Kühlschrank lagern lässt und leicht zu verarbeiten ist.)

Foto

Zubereitung 

  • Die Butter mit dem Mixer schaumig rühren, hierfür sollte die Butter auf keinen Fall kalt sein!
  • Das Eiweiß mit einer Prise Salz, einem TL Zitronensaft und dem Zucker im Wasserbad bei niedriger Hitze unter stetigem Rühren auf ca. 70°C erwärmen.
  • Aus dem Wasserbad nehmen und mit dem Mixer bei mittlerer Geschwindigkeit schlagen, bis der Eischnee steif ist und sich kleine Spitzen bilden.
  • Sobald die Schüssel abgekühlt ist, die aufgeschlagene Butter nach und nach dazugeben, jeweils gut verrühren. Die zimmerwarme Dulce de Leche und den abrieb der Vanille Schote dazugeben und 3-5 Minuten verrühren, bis eine glatte Creme entstanden ist.

Schokoladen Frosting 

Zutaten

  • 45 g Kakaopulver
  • 90 ml kochendes Wasser
  • 450 g Schokolade, 70%
  • 340 g zimmertemperierte Butter
  • 60 g Puderzucker
  • Prise Salz

Zubereitung

  • Das Kakaopulver mit dem kochenden Wasser in einer Tasse verrühren, bis sich das Kakaopulver vollständig aufgelöst hat. Abkühlen lassen.
  • Die Schokolade im Wasserbad schmelzen, beiseite stellen und komplett abkühlen lassen.
  • Die Butter mit Puderzucker und Salz in eine Schüssel geben und mit dem Mixer 5 Minuten sehr schaumig schlagen, bis die Butter hell und fluffig wird. Die Geschwindigkeit reduzieren und die geschmolzene Schokolade nach und nach einrühren. Alles miteinander verrühren und anschließend das Kakaowasser unterrühren. Gut verrühren.

wenn alle Komponenten fertig sind und die Böden schön abgekühlt sind kann die Torte zusammen gesetzt werden. Hierzu streicht man auf einen Boden grosszügig die Dulche de Leche Creme (ich habe noch einige Flocken Fleur de Sel auf die Creme gestreut) und setzt den 2 Boden mit der Unterseite nach oben drauf. Das Schokoladenfrostig kommt dann auf die Torte. Je nachdem in welcher Form man die Torte macht kann man es auch um den Rand der Torte streichen. Ich habe sie in einem rechteckigen Tortenrand gemacht und das Frosting nur dick oben drauf verteilt.

Angerichtet habe ich die dann in kleinen Brownie-artigen Sückchen mit Fleur de Sel auf dem Frostig, Dulche de Leche Creme und ein wenig Rosmarin für den Geruch.

Foto